Welche Idee steckt hinter unserem Biomethanprojekt?
Welche Idee
Wie erfolgte die Umsetzung unseres Biomethanprojekts?
Welche Technologien wurden bei dem Projekt in Unsleben eingesetzt?
Statement der Geschäftsführung:

Wer die Entwicklung der Bayerischen Rhöngas GmbH in den letzten Monaten und Jahren verfolgt hat, konnte feststellen, dass sich das Unternehmen vom klassischen Erdgasversorger hin zum modernen Wärmedienstleister entwickelt hat.

Die Bayerische Rhöngas GmbH, gegründet im Jahre 1971, hatte es sich damals zur Aufgabe gemacht, die leitungsgebundene Energie Erdgas flächendeckend auch im Landkreis Rhön-Grabfeld anzubieten. Zwischenzeitlich konnten mehr als 355 km Erdgasleitung in 15 versorgten Kommunen verlegt werden, worüber mehr als 6.500 Kunden sicher mit Erdgas versorgt werden.
Zum Schutz und zur Erhaltung unserer Umwelt sehen wir es als unabdingbar an, unseren Beitrag bei der Etablierung regenerativer Energien zu leisten.

So engagierten wir uns bereits im Jahre 2007 beim Bau zweier Wärmeverteilnetze für die Einspeisung von Wärmeenergie von den beiden Biogasanlagen der Agrokraft Streutal GmbH & Co. KG in Mellrichstadt und Unsleben, um diese der Vermarktung zuzuführen. Mit äußerst hoher Effektivität werden dort mehrere Gewerbebetriebe, ein Hallen- und Freibad und sogar ein kommunales Wärmenetz bedient.

Auch bei der Entwicklung von Wärmeverteilnetzen in Bad Neustadt, Bad Königshofen, Oberelsbach, Burglauer und weiteren Kommunen im Landkreis Rhön-Grabfeld trägt die Bayerische Rhöngas GmbH maßgeblich Verantwortung.

Natürlich liegt es nahe, das Erdgasnetz, in welches nun fast 40 Jahre investiert wurden, regenerativ zu nutzen. Die ebenfalls neu gegründete Biomethan Rhön-Grabfeld GmbH & Co. KG hat es sich zur Aufgabe gemacht, bis Ende 2011 rd. 33.000.000 kWh Biomethan in das vorhandene Erdgasnetz einzuspeisen. Nach Fertigstellung der Anlagen werden dann etwa 8 % des bisherigen Erdgastransportes durch Biomethan ersetzt.

Wir sind stolz darauf, zur Vielfalt der regenerativen Energieerzeugung im Landkreis Rhön-Grabfeld maßgeblich beitragen zu können und sehen die Zukunft der Energieversorgung in einem gesunden Mix aus unterschiedlichsten Energieträgern, unter Berücksichtigung von Ökologie und Ökonomie.
Die Grundidee für das Biomethanprojekt ergab sich aus den Zielen und Werten unseres Unternehmens. Da die Erzeugung von Biomethan neben der Schonung der Umwelt auch die Wirtschaft einer ganzen Region stärken kann, haben wir uns für diese Technologie entschieden.
.